Wie Sie die alten Schlafanzüge Ihres Babys wiederverwenden können

Selbstgemachte Geschenke zur Geburt sind individuell und persönlich. Sie sind außerdem zeitgemäß. Upcycling-Präsente sind nicht beliebig, sondern individuell und persönlich. Sie kosten deutlich weniger Geld und verbrauchen weniger teure Energie. Wenn Sie gerade Geschenke zur Geburt eines Kindes suchen und selbst kleine Kinder haben, können Sie möglicherweise die alten Schlafanzüge und Strampler Ihres Babys wiederverwenden.

Der Begriff „Upcycling“ ist heutzutage in aller Munde. Aus einem abgelegten Strampler und einem zu klein gewordenen Baby-Schlafanzug lässt sich oft noch etwas Schönes herstellen. Wer Nähtalent besitzt und ein Auge für Möglichkeiten hat, kann überraschend schöne Eigenkreationen aus abgelegten Babysachen anfertigen. Auf Instagram und Pinterest finden sich wunderbare Ideen dazu. Selbstverständlich werden für eine Upcycling-Idee keine zerschlissenen Kleidungsstücke vom eigenen Nachwuchs verwendet.

Babys legen ein erstaunlich schnelles Wachstum an den Tag. Meist sind die abgelegten Babysachen noch brauchbar. Im Zeitalter der Müllvermeidung und bei mangelnder Wiederverkaufs-Fähigkeit bietet das Upcycling abgelegter Babybekleidung eine interessante Alternative. Mit süßen Aufnähern, Nähmaschinenkenntnissen und Nähanleitungen können Baby-Strampler und Schlafanzüge zu fantasievollen Kreationen umgearbeitet werden.

Ideen für das Upcycling an abgelegter Babykleidung

Welche Upcycling-Idee könnte schöne Geschenke zur Geburt ergeben? Aus einem Strampler mit Kapuze lassen sich beispielsweise lustige Tierfiguren als Kinderrucksack schneidern. Die Kapuze wird zum niedlichen Panda-, Fuchs- oder Drachenkopf umgearbeitet. Spätestens im Kindergartenalter wird der selbstgeschneiderte Rucksack ein einzigartiger Hingucker sein. Aus einem weichen Fleece- oder Frottee-Strampler kann eine kuschelige Schmusedecke mit Tierkopf für das Neugeborene genäht werden. Weiche Schmusedecken spenden Trost, wenn das kleine Kind einmal untröstlich ist.

Knuddel-Tiere und weiche Stoff-Puppen können ebenso aus alten Kinderschlafanzügen hergestellt werden. Mit etwas Fantasie und weicher Füllung entstehen Lieblingstiere zum Spielen und Schmusen. Eine Tierfigur wird oft der Vertraute eines Kleinkindes. Für diese aus abgelegten Babysachen etwas zu nähen, ist daher eine schöne Idee. Auch für eine Stoffpuppe können hübsche Kleidungsstücke angefertigt werden. Das regt das rasant heranwachsende Kleinkind zum An- und Ausziehen an. Es schult damit seine motorischen und koordinatorischen Fähigkeiten.

Ein geblümter Baby-Schlafanzug birgt nach dem Ende der eigenen Nutzung noch viele Gestaltungsmöglichkeiten in sich. Vom bunten Stoffball bis hin zu aufgehübschten Kinder-Latzhosen warten kreative Ideen darauf, umgesetzt zu werden. Aus mehreren Stoffen, die von abgelegten Babysachen stammen, lässt sich außerdem ein praktischer Wandhänger mit integriertem Kleiderbügel arbeiten. Dieses Geschenk birgt bunt verzierte Taschen für alle Cremes, Feuchttücher und Pflegeutensilien, die der Mutter eines Neugeborenen die Arbeit erleichtern.

Zeitgemäße Geschenke aus der eigenen Kreativ-Werkstatt

Wichtig ist, dass die Upcycling-Geschenke, die zur Geburt eines neuen Erdenbürgers angefertigt werden, liebevoll, individuell und sauber gearbeitet sind. Wer handwerkliches Talent für Upcycling-Ideen mitbringt, kann seine Upcycling-Ideen auch für einen der vielen Basare umsetzen. In diesem Fall können befreundete Mütter aus dem Umfeld ihre abgelegte Babykleidung zum Basteln und Umarbeiten freigeben. Handwerklich weniger begabte Tanten und Onkel können so schöne und individuelle Geburts-Präsente kaufen, die aus abgelegten Baby-Stramplern hergestellt wurden.

Mit dem Umarbeiten abgelegter Babysachen werden die Berge an Bekleidung dezimiert, die heutzutage nach kurzer Nutzung aussortiert und im Kleider-Container entsorgt werden. Recycling und Upcycling sind aus Umweltsicht kluge Strategien im Umgang mit abgelegter Babybekleidung. Nicht jeder möchte zur Geburt eines Kindes etwas Neues kaufen.